•  

    Bestrahlungsstärke von Solarien auf 0,3 Watt umrüsten

    Wir helfen Ihnen Ihre Solarien auf den gesetzlichen 0.3 Wert umzustellen. Jedes Solarium benötigt eine individuelles 0.3 Set. Da es keine einheitliche 0.3 Röhre gibt müssen sich die Solariumröhren passend auf das jeweilige Solarium abgestimmt werden. Zudem müssen im Solarium Filterscheiben, EDV-Lösungen und Leuchtmittel ausgetauscht werden.

  • UV-Schutz-Verordnung


    Sollten Sie Sonnenbänke haben, welche vor dem 01.07.2007 ausgeliefert wurden, so müssen diese auf 0,3 W/m² umgerüstet werden. Lassen Sie uns einfach den Hersteller (z.B. Ergoline) den Typ (z.B. Classic 600) die Seriennummer und die Bestückung der Röhren (z.B. 100/160 Watt) zukommen und wir machen Ihnen gerne ein unverbindliches  und attraktives Angebot!

    Sollte eine Umrüstung nicht möglich sein, so nehmen wir Ihre alte Sonnenbank zurück und bei Bedarf stellen wir Ihnen eine neue bzw. gebrauchte Sonnenbank auf Mietbasis bei Ihnen auf.  

    Gesunder UV Schutz

  • Bestrahlungsstärken

    Die entscheidende Bewertungsgröße eines Solariums ist die sonnenbrandwirksame (erythemwirksame) Gesamtbestrahlungsstärke Eer auf der Nutzfläche. Für Sonnenbänke, die nach dem 22. Juli 2007 hergestellt wurden, gilt eine maximal erlaubte erythemwirksame Gesamtbestrahlungsstärke von 0,3 Watt pro Quadratmeter (W/m2). Diese Bestrahlungsstärke entspricht der Bestrahlungsstärke, die von der Sonne am Äquator zur Mittagszeit bei wolkenlosem Himmel hervorgerufen wird.

    Zur exakten Erfassung von UV-Strahlungsgrößen, wie zum Beispiel zur Bestimmung der spektralen Verteilung der Bestrahlungsstärke, sind aufwändige Messapparaturen (Spektralradiometer) erforderlich. Nur exakt ermittelte Messergebnisse können Grundlage für die Klassifizierung der Geräte und für die Dosierung der UV-Bestrahlungsstärke bei Anwendung der Geräte sein. Die Bautypenabnahme von Solarien beim Hersteller im Rahmen der CE-Zertifizierung stützt sich daher auf die spektralradiometrische Vermessung der Geräte.